Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gesundheitsprophylaxe über die Fütterung
Kühe, die leichte Stoffwechsel und Leberschäden aufweisen, sind nach dem Abkalben besonders krankheitsanfällig. Nach einer Fütterung mit mindestens 200 Gramm Tremonis Bierhefe pro Tag konnte in Versuchen nachgewiesen werden, dass die Krankheitsanfälligkeit bei diesen Kühen um 68 Prozent vermindert werden konnte.

Ursachen hierfür sind die vielfältigen positiven Auswirkungen der Bierhefe, zum Beispiel die positive Wirkung auf die Pansen- und Darmflora. Dies wirkt sich stabilisierend und intensivierend auf den Gesamtstoffwechsel der Tiere aus.